Lecker Experimente in der Wildkräuterküche mit Taubnessel

Es ist einfach toll wenn man mal einen Tag frei hat um in der Natur umherzuschweifen, Wildkräuter zu sammeln und daraus gemeinsam mit der Familie leckere Speisen zu zaubern.

So geschehen letztes Wochenende :)

 

Zum Sammeln gab's genug und so landeten Löwenzahn, Schafgarbe, Lungenkraut, Brennnessel, Taubnessel, Giersch, wilder Schnittlauch, Wiesenschaumkraut und Spitzwegerich im Papiersackerl und letztlich in der Küche.

 

Die Wildkräuterküche ist für mich etwas ganz Spezielles. Wenn man etwas stöbert sind zwar viele Rezepte zu finden aber trotzdem empfinde ich es immer als Experimentieren und als etwas sehr Individuelles.

 

Das Tolle daran ist wohl für mich dass gängige und dem Gaumen vertraute Speisen einfach mit Wildkräutern verfeinert oder bekanntes Gemüse dadurch ersetzt werden kann.

Daraus entsteht viel Neues und eine enorme Fülle an Möglichkeiten, an sehr gesunden Möglichkeiten.

 

Wenn man Nährwerte von Kulturobst- und gemüse aus dem Supermarkt mit denen der Wildkräuter vergleicht ist man doch sehr erstaunt. Diese unscheinbaren Pflanzen haben es nämlich gewaltig in sich. Ein Beispiel: Lauch hat 30mg Vitamin C pro 100g, der Wiesenknopf hat 360(!)mg Vitamin C pro 100g und die Brennnessel 330mg Vitamin C pro 100g. Vitamin C stärkt unsere Abwehrkräfte und wirkt antioxidativ. Schön wenn etwas Gutes auch noch so gesund ist!

 

Entstanden sind gebackene Taubnesseln mit Wildkräuteraufstrich aus Schafgarbe, wildem Schnittlauch und Giersch und ein grüner Smoothie mit Löwenzahn, Lungenkraut, Brennnessel und Spitzwegerich.

 

 

 

Rezept für gebackene Taubnesseln:

Die ganzen Taubnesselstiele mit Blättern und Blüten am unteren Stängelende festhalten und durch einen gewöhnlichen Palatschinkenteig mit einer Prise Backpulver ziehen (auch Kichererbsenmehl im Palatschinkenteig passt sehr gut). Danach in eine Pfanne mit heißem Öl legen und von beiden Seiten heraus backen oder in einem Topf mit heißem Öl frittieren.

 

Für dieses Rezept eignen sich alle bei uns vorkommenden Taubnesselarten wie die Purpurrote, die Gefleckte und die Weiße Taubnessel sowie die Goldnessel.

Auf dem Bild unten seht ihr die Goldnessel und die Purpurrote Taubnessel.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0