Wunderschön und Sooo gesund

tja das sind so allemal unsere wilden Frühlingskräuter.

Herrlich wie alles wächst, in die Höhe schießt und duftet.

 

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und experimentiert werden kann nach Lust und Laune.

 

Da Veilchen diesen Frühling zu meinen Lieblingspflanzen gehören habe ich jetzt schon einige Rezepte ausprobiert für Küche und Körperpflege. Aus einem Veilchenölauszug (in Olivenöl) habe ich eine Gesichtscreme gerührt die ein Traum ist... als ob die zarten Veilchen das Gesicht streicheln würden :)

 

 

 

Und das Highlight ist der Veilchenessig.

Dazu braucht man nur eine Handvoll Veilchenblüten und Essig.

 

Es sollte das Wohlriechende Veilchen (Viola odorata)  verwendet werden. Es gibt bei uns mehrere verschiedene Arten die nicht duften und diese eignen sich nicht so gut.

 

Ich habe Weißweinessig verwendet da sich dieser am schönsten verfärbt.

 

Blüten und Essig füllt man in ein verschließbares Glas und lässt dieses etwa zwei Wochen stehen. Danach kann der Essig abgefiltert werden.

 

Passt herrlich ins Dressing für (Wildkräuter-)Salate und ist ein sehr nettes und spezielles Geschenk.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0